Damen 30

Wie in der vergangenen Saison spielt unsere Damen 30-Mannschaft als Spielgemeinschaft mit Berlingen wieder in der C-Klasse des Verbands.

Mannschaftsführerin:  Annette Lohberg

Trainingstermin:  Freitag, 18.00 bis 20.00 Uhr

DatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
12.05.201909.00 UhrSG Darscheid/Berlingen 1SV Föhren 15 : 9
19.05.201909.00 UhrSG Darscheid/Berlingen 1SV Sehlem 15 : 9
26.05.201909.00 UhrTC Bettingen 1SG Darscheid/Berlingen 110 : 4
02.06.201909.00 UhrSG Darscheid/Berlingen 1TC Bitburg 114 : 0
16.06.201915.00 UhrTV Grosslittgen 2SG Darscheid/Berlingen 114 : 0
23.06.201909.00 UhrTC Klüsserath 1SG Darscheid/Berlingen 110 : 4

4. Spieltag (2019)

Bei endlich anständigem Tenniswetter empfingen wir die Damen vom TC Bitburg. Für uns lief es richtig gut, um 12 Uhr hatten wir alle Einzel „im Kasten“. Mit viel Zuversicht begannen wir dann die Doppel. Auch da gab es keinerlei Unsicherheit: beide haben wir klar gewonnen. Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei den Gästen für ihr Fairness und die mitgebrachte gute Laune bedanken.

3. Spieltag (2019)

Das erste Auswärtsspiel gegen die Damen des TC Bettingen endete nach spannenden Spielen mit einer unglücklichen 10:4 Niederlage. Nicht selten durften die Zuschauer an diesem Tag beim ein oder anderen Tie-Break die Daumen drücken und bei tollem Tenniswetter schöne und kämpferisch sehr starke Spiele bestaunen.

2. Spieltag (2019)

Der zweite Spieltag der Damen 30, Heimspiel gegen die Damen des SV Sehlem, endete nach interessanten Spielen mit einer 5:9 Niederlage. Der Wettergott spielte entgegen der Prognosen wunderbar mit und es kamen neben dem Küchenteam 6 Damen zum Einsatz - tolle Mannschaftsleistung!!!

1. Spieltag (2019)

Die Damen 30 starten mit einer 5:9 Niederlage in die Saison. Gegen eine souveräne gegnerische Mannschaft aus Föhren konnte ein Einzel und ein Doppel gewonnen werden.
Im Anschluss an das Spiel war die Stimmung beim "Muttertags-Sekt" jedoch nicht getrübt und es wurde einhellig festgestellt: Beim Feiern sind wir Tabellenführer.

DatumZeitHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
06.05.201814:00 UhrDJK HasbornSG Darscheid/Berlingen10 : 4
13.05.201814:00 UhrSG Darscheid/BerlingenBSC Kerpen2 : 12
27.05.201809:00 UhrSG Darscheid/BerlingenTV Grosslittgen7 : 7
10.06.201809:00 UhrTC BitburgSG Darscheid/Berlingen0 : 14
17.06.201809:00 UhrSV SehlemSG Darscheid/Berlingen7 : 7

Spieltermine 2017 (Damen 30 C-Klasse, Gruppe 076 ):

30.04. 09.00 Uhr SG Darscheid/
Berlingen
TuWi Adenau 9:5
07.05. 09.00 Uhr SG Darscheid/
Berlingen
HTC Bad Neuenahr 11:3
14.05. 14.00 Uhr BSC Kerpen SG Darscheid/
Berlingen
2:12
21.05. 12.00 Uhr SG Darscheid/
Berlingen
TC Weibern 14:0
11.06. 09.00 Uhr TV Langscheid SG Darscheid/
Berlingen
10:4
25.06. 09.00 Uhr SG Kleebl. Mayen/
TuS Mayen
SG Darscheid/
Berlingen
7:7

1. Spieltag

Die Damen 30 - SG Darscheid/Berlingen ist mit einem verdienten 9:5 Sieg gegen Tus Adenau gestartet. Anne-Kathrin Borns und Doris Weber kamen dabei erstmals für unser Team zum Einsatz. So kann es weiter gehen. Der nächste Spieltag ist wiederum ein Heimspiel. Am Sonntag, den 07. Mai geht es dann gegen die Damen des HTC Bad Neuenahr.

2. Spieltag

Klarer Sieg im Heimspiel gegen HTC Bad Neuenahr 11:3

3. Spieltag

Die Damen-30 haben am 3’ten Spieltag die spannenden und hart umkämpften Spiele in Kerpen erfolgreich mit 12:2 für sich entscheiden können. Vor allem hatten wir aber viel Spaß mit unseren Freunden des BSC Kerpen, und am Ende gemeinsam auf  Danny angestoßen.
Zum nächsten Spieltag, am 21.Mai, erwarten wir um 12 Uhr die Damen des TC Weibern auf unserer Anlage.

4. Spieltag

Wir waren wieder äußerst fleißig.
Hier nun unser Spielbericht, auf den verzichten wir heut‘ nicht.
Um 12 haben wir erst begonnen und ganz schnell alle Einzel gewonnen.
8:0 stand es dann – danach fingen unsere Doppel an.
Wie immer die Frage, wie sollen wir sie setzen ?
Wir ließen uns von den Gegnern nicht hetzen.
Nach Einigem hin und her – wussten wir schnell mehr.
Auch hier waren wir erfolgreich – führten Beide zum Sieg sogleich.
Ein schöner Tag ging zu Ende – wir reichten uns gegenseitig freundlich die Hände.
14:0 ging es aus – so fuhren alle glücklich nach Haus.

Scroll to Top