Drees-Pokal-Turnier weiter in der Erfolgsspur

Das 31. Drees-Pokal-Turnier war was Spannung und Qualität der Wettkämpfe betrifft wieder ein toller Erfolg. Aber auch das Wetter spielte mit und die Zuschauerbeteiligung war wesentlich besser als im letzten Jahr. Dank der Unterstützung von Vereinsmitgliedern und Freunden bei Spenden für das Salat- oder Kuchenbüffet bzw. im Service war es für Gäste und Spieler noch bis  lange nach der Tombola auf der Anlage verharrenswert.

Für die Spieler, ob bei den Herren oder den Herren50+, scheint der Dreespokal sich zu einem Art „Klasse(n)-Treffen“ zu entwickeln: Man kennt sich, bietet fairen und hochklassigen Tennissport und hat sich selbstverständlicher Weise schon wieder für das nächste Jahr verabredet.

Erfreulich, dass nach der „Vorarbeit“ von Gerhard Raster mit seinem Sieg über den mehrfachen Sieger bei den Herren50+ Bernd May im Achtelfinale  unser Vereinsmitglied Jens Reinders das Finale gegen Franz Nett aus Weibern überlegen gewinnen konnte und somit nach langer Zeit der Pokal mal wieder in Darscheid für ein Jahr verbleiben kann.

In der Hauptrunde der Herren gab es im Finale in einem rein Wittlicher Duell eine Revanche fürs letzte Jahr: Diesmal siegte nach einem spannenden 3. Satz (Match-Tie-Break) Christian Reuter über seinen Vereinskameraden Marius Menten.

Allen, die tatkräftig zum Gelingen des Turniers beigetragen haben, sei an dieser Stelle seitens des Vorstandes herzlich gedankt.

Hier die Ergebnisse (auch nachzulesen auf TORP):

Herren Hauptrunde
1. Christian Reuter, Wittlich
2. Marius Menten, Wittlich
  Nebenrunde
1. Oliver Müller, Kerpen
2. Thorsten Mauer, Kerpen
   
Herren 50+ Hauptrunde
1. Jens Reinders, Darscheid
2. Franz Nett, Weibern
  Nebenrunde
1. Bernd May, Gerolstein
2. Peter Ernst, Üdersdorf
R. Follmann
Scroll to Top